Muster und strukturen mathe klasse 3

Jul 29, 2020

Mulligan, J., Mitchelmore, M., & Prescott, A. (2005). Fallstudien zur Entwicklung der Struktur von Kindern in der frühen Mathematik: Eine zweijährige Längsstudie. In H. L. Chick & J. L. Vincent (Eds.),Proceedings of the 29th conference of the International Group for the Psychology of Mathematics Education (Vol. 4, S. 1-9). Melbourne: Programmausschuss.

Im Abschlussteil eines Zahlengesprächs arbeitet Fran Dickinson mit seinen Schülern der 5./6. Klasse an vielen verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten der Regel: x3 – 3, mal 3 minus 3, 3x – 3. Die Schüler besprechen die Regel und die beste Art, sie darzustellen, indem sie in ihren Gesprächen Verbindungen zu ihrem mathematischen Lehrbuch herstellen. Dieser Clip ist auch bezeichnend für Standard 3 (konstruieren Sie tragfähige Argumente & Kritik an der Argumentation anderer), Standard 6 (beachten Sie Präzision), und Standard 8 (suchen Sie nach & express Regelmäßigkeit in wiederholten Argumentation). Die Schüler der 5. Klasse von Erika Isomura arbeiten weiterhin paarweise daran, Dezimaldarstellungen in numerischer Reihenfolge zu klassifizieren, zu sortieren und zu kleben. Erika lädt ihre Schüler ein, ihre Arbeit mit ihrer Arbeit für frühere Untersuchungen und andere Probleme zu vergleichen. Sie erinnert jeden Partner daran, gleichermaßen zur Arbeit des Paares beizutragen. Sie fragt: “Wie hast du das bekommen? Kannst du es mir in einem Bild oder mit Zahlen zeigen?” Sie fordert die Partner auf, zur gemeinsamen Arbeit ihres Paares beizutragen: “Stellen Sie sicher, dass er es Ihnen beweist. Lassen Sie ihn nicht einfach reden.” Während die Partner ihre Arbeit beenden, lädt Erika sie zu einem “Galeriespaziergang” der Arbeit anderer Partner ein, um ihre Arbeit zu überprüfen und zu vergleichen.

Dieser Clip bezieht sich auch auf Standard 1 (Sinn für Probleme und Beharrlichkeit bei der enerlösen), Standard 3 (konstruieren Sie tragfähige Argumente & kritisieren Sie die Argumentation anderer) und Standard 6 (beachten Sie Präzision). Sehen Sie sich dieses Video im Kontext einer ganzen Lektion an. (Teile A-D) Sehen Sie in diesem Schulungsraum, wie SEL-Kompetenzen und mathematische Praktiken zusammenarbeiten. (Beschreibung eines idealen Klassenzimmers, Anhang) Cobb, P., Gravemeijer, K., Yackel, E., McClain, K., & Whitenack, J. (1997). Mathematisierend und symbolisierend: Das Entstehen von Zeichenketten in einem Klassenzimmer der ersten Klasse. In D. Kirshner & J. A. Whitson (Eds.),Aufgestellte Erkenntnis: Soziale, semiotische und psychologische Perspektiven (S. 151–233). NJ Mahwah: Lawrence Erlbaum.

Die Schüler der 5. Klasse von Erika Isomura arbeiten weiterhin paarweise daran, Dezimaldarstellungen in numerischer Reihenfolge zu klassifizieren, zu sortieren und zu kleben.